Kategorien


© Copyright by Tilman Roatzsch, 2013

Ein Auszug aus unserem aktuellen Katalog: Sitzmöbel

802803
Nr. 802 - Paar Biedermeier-Sessel.

Rheinland, um 1825/ 30.

Nußbaum massiv und geschnitzt.
Eingelegte Polsterung mit schwarzem Nesselstoff erneuert.

Maximale Lehnenhöhe: 90 cm
Breite: 54 cm
Tiefe: 51 cm
Nr. 803 - Biedermeier- Sitzhocker, sog. Tabouret im Originalzustand.

Baden, wohl Karlsruhe, um 1830.


Nußbaum massiv und auf Buchenholz furniert.

Polsterung mit schwarzem Nesselvorpolter erneuert.


Höhe 40 cm.

Breite 42 cm.

Tiefe 37 cm.
804 (a)804 (b)805
Nr. 804 (a) - Bedeutende Folge von sechs höfischen Biedermeierstühlen in der Art des Leo von Klenze.

München, um 1830/ 35.

Ahorn, partiell graviert und Amaranth auf Nadelholzkorpus furniert. Feinste Fadenintarsien aus Ebenholz und Ahorn.
Vorgepolsterter Zustand mit weissem Nesselstoff.

Maximale Lehnenhöhe: 89 cm
Sitzhöhe: 46 cm
Sitzbreite: 45 cm

Literatur zum Vergleich: Recht ähnliche Stühle, entworfen von Leo von Klenze, die sich im Vorzimmer König Ludwigs I. der Münchner Residenz erhalten haben, finden sich abgebildet und beschrieben bei Hojer, Gerhard; Ottomeyer, Hans; Die Möbel der Residenz München, Bd. III, S. 137 und 138.
Nr. 804 (b) - Bedeutende Folge von sechs höfischen Biedermeierstühlen in der Art des Leo von Klenze.

München, um 1830/ 35.

Ahorn, partiell graviert und Amaranth auf Nadelholzkorpus furniert. Feinste Fadenintarsien aus Ebenholz und Ahorn.
Vorgepolsterter Zustand mit weissem Nesselstoff.

Maximale Lehnenhöhe: 89 cm
Sitzhöhe: 46 cm
Sitzbreite: 45 cm

Literatur zum Vergleich: Recht ähnliche Stühle, entworfen von Leo von Klenze, die sich im Vorzimmer König Ludwigs I. der Münchner Residenz erhalten haben, finden sich abgebildet und beschrieben bei Hojer, Gerhard; Ottomeyer, Hans; Die Möbel der Residenz München, Bd. III, S. 137 und 138.
Nr. 805 - Paar Biedermeiersitzhocker, sog. Tabourets im Originalzustand.

Baden, wohl Karlsruhe, um 1830.


Nußholz massiv und auf Buchenholz furniert.

Polsterung mit schwarzem Nesselvorpolster erneuert.


Höhe 42 cm.

Breite 49 cm.

Tiefe 38 cm.
832814a811
Nr. 832 - Eleganter Biedermeier- Ohrenbackensessel.

Franken, um 1830.


Kirschbaum massiv und auf Nadelholz furniert. Geschwärzte Bandintarsien am Zargenrand Birnbaum ebonisiert.

Gepolsterter und bezogener Zustand.


Höhe: 119 cm.

Breite: 71,5 cm.

Tiefe: 75 cm (maximasle Abmessungen).


Sitzhöhe: 48 cm.

Sitzbreite: 62 cm.

Sitztiefe: 55 cm.
Nr. 814 - Folge von sechs eleganten Biedermeier- Fächerstühlen. Entwurf und
Ausfertigung Manufaktur Josef Danhauser, Wien um 1830.


Dem Danhauser- Modell Nummer 89 entsprechend.


Im Lehnenbereich ausgesucht fein und ausdrucksstark gemasertes
Nußbaumholz auf Buchenholz furniert. Allansichtig von feinen Ahornadern
eingefasst.

Originale, einlegbare Sitzrahmen.

Vor- Polstermit schwarzem Nesselstoff erneuert.
Nr. 811 - Bedeutender Sessel im Originalzustand. Dem Hoftischler Melchior Frank, München, zuzuschreiben.

München, um 1830.

Palisander sowie Ahorn auf Buchenholz furniert. Allansichtig feinste florale sowie geometrische Intarsien aus Ahorn.

Polsterung mit schwarzem Nesselstoff- Vorpolster erneuert.

Höhe: 96 cm
Breite: 59 cm
Tiefe 50 cm
815819820
Nr. 815 - Folge von insgeamt acht außergewöhnlichen Biedermeierstühlen mit
geometrisch durchbrochenem Lehnbrett.


Rheinland, um 1820 / 25.


Kirschbaum furniert und massiv. Intarsierte Rauten aus ebonisiertem
Holz, vermutlich Birnbaum.
Nr. 819 - Paar klassizistische Sessel mit reicher, geschnitzter Durchbruchsornamentik.

Wohl Berlin, um 1830.


Kirschbaum massiv und furniert.

Schnitzereien Birnbaum ( ?) geschnitzt sowie braun und schwarz coloriert.


Vorgepolsterter Zustand mit schwarzem Nesselstoff.
Nr. 820 - Folge von sechs Biedermeierstühlen und zwei dazugehörigen Sesseln.

Rheinland, um 1830.


Kirschbaum massiv.

Vorgepolsterter Zustand mit schwarzem Nesselstoff.
820830831
Nr. 821 - Folge von sechs Biedermeierstühlen.

Rheinland, um 1820.


Kirschbaum furniert (Lehnbrett) und massiv.

Vorgepolsterter Zustand mit schwarzem Nesselstoff.
Nr. 830 - Folge von sechs Biedermeier- Stühlen in abgepolstertem Originalzustand mit schöner Alterspatina.


Südhessen, um 1820.


Kirschbaum auf Buchenholz furniert. Beine und Lehnbrettabschluß Kirschholz massiv.

Vorgepolsterter Zustand mit Nesselstoff- Überzug.


Höhe: 90 cm; Breite: 47 cm; Tiefe 41 cm (maximale Abmessungen).

Sitzhöhe: 47 cm; Sitzbreite: 46 cm; Sitztiefe 37 cm.
Nr. 831 - Paar außergewöhnlicher Gondel- Sessel in noch unrestauriertem Zustand.

Wohl Italien, um 1815/20.

Pyramidenmahagoni sowie Mahagoni auf Buchenholzgestell furniert. Geschnitzte und vergoldete Widderköpfe.

Bezugsstoff nach Wahl austauschbar.


Höhe: 90 cm; Breite: 50 cm; Tiefe 40 cm.

Sitzhöhe: 42 cm; Sitzbreite 44,5 cm; Sitztiefe: 40 cm.
840 850
Nr. 840 - Paar elegante Biedermeiersessel.

München, um 1820.


Kirschbaum auf Nadelholz vertikal furniert.

Beine und Lehnenholme Kirschholz massiv.


Vorgepolsterter Zustand mit schwarzem Nesselstoff.


Höhe: 94 cm.

Breite: 61 cm.

Tiefe: 68 cm.

Sitzhöhe: 42 cm.
Nr. 850 - Elegante Biedermeier- Bergére.

Norddeutschland, um 1830.

Birkenholz massiv sowie auf Buchenholz furniert.

Vorgepolsterter Zustand mit schwarzem Nesselstoff.

Höhe: 78 cm
Breite: 60 cm
Tiefe: 66 cm
Sitzhöhe: 45 cm
Sitzbreite: 47 cm
845845845
Nr. 845 a - Seltene Magazin- Recamière (Tagesruhebett mit eingelassener Schublade).

Süddeutschland, um 1820.


Kirschholz auf Nadelholzkörper furniert. Intarsierte Raute aus Wurzelholz auf dem Vorderstück der Schublade.

Ebonisierte Partien Birnbaum.

Originale, vollplastisch geschnitzte krallenfüße mit Verde- Antico- Fassung.


Ursprüngliche Messingbeschläge auf der großen, durchlaufenden Sockelschublade des Möbels.

Polstereung erneuert. Bezugsstoff nach Wahl zu erneuern.



Höhe 81 cm.

Breite 205 cm.

Tiefe 92 cm.
Nr. 845 b - Seltene Magazin- Recamière (Tagesruhebett mit eingelassener Schublade).

Süddeutschland, um 1820.


Kirschholz auf Nadelholzkörper furniert. Intarsierte Raute aus Wurzelholz auf dem Vorderstück der Schublade.

Ebonisierte Partien Birnbaum.

Originale, vollplastisch geschnitzte krallenfüße mit Verde- Antico- Fassung.


Ursprüngliche Messingbeschläge auf der großen, durchlaufenden Sockelschublade des Möbels.

Polstereung erneuert. Bezugsstoff nach Wahl zu erneuern.



Höhe 81 cm.

Breite 205 cm.

Tiefe 92 cm.
Nr. 845 c - Seltene Magazin- Recamière (Tagesruhebett mit eingelassener Schublade).

Süddeutschland, um 1820.


Kirschholz auf Nadelholzkörper furniert. Intarsierte Raute aus Wurzelholz auf dem Vorderstück der Schublade.

Ebonisierte Partien Birnbaum.

Originale, vollplastisch geschnitzte krallenfüße mit Verde- Antico- Fassung.


Ursprüngliche Messingbeschläge auf der großen, durchlaufenden Sockelschublade des Möbels.

Polstereung erneuert. Bezugsstoff nach Wahl zu erneuern.



Höhe 81 cm.

Breite 205 cm.

Tiefe 92 cm.
845851851
Nr. 845 d - Seltene Magazin- Recamière (Tagesruhebett mit eingelassener Schublade).

Süddeutschland, um 1820.


Kirschholz auf Nadelholzkörper furniert. Intarsierte Raute aus Wurzelholz auf dem Vorderstück der Schublade.

Ebonisierte Partien Birnbaum.

Originale, vollplastisch geschnitzte krallenfüße mit Verde- Antico- Fassung.


Ursprüngliche Messingbeschläge auf der großen, durchlaufenden Sockelschublade des Möbels.

Polstereung erneuert. Bezugsstoff nach Wahl zu erneuern.



Höhe 81 cm.

Breite 205 cm.

Tiefe 92 cm.
Nr. 851 a - Paar außergewöhnlicher, äußerst seltener, frei stellbarer Biedermeier- Eckbergèren.

Ungepolsterter, restaurierter Zustand

Süddeutschland, um 1820.

Kirschbaum allansichtig stehend furniert.

Beine Kirschbaum massiv; frontseitig mit breiten Ahorn- Bandintarsien farblich abgesetzt.

Höhe je: 88 cm

Breite je: 104 cm

Tiefe je ca. 60 cm
Nr. 851 b - Paar außergewöhnlicher, äußerst seltener, frei stellbarer Biedermeier- Eckbergèren.

Ungepolsterter, restaurierter Zustand

Süddeutschland, um 1820.

Kirschbaum allansichtig stehend furniert.

Beine Kirschbaum massiv; frontseitig mit breiten Ahorn- Bandintarsien farblich abgesetzt.

Höhe je: 88 cm

Breite je: 104 cm

Tiefe je ca. 60 cm
801000
Nr. 801 a - Folge von zwölf außergewöhnlichen Biedermeierstühlen in noch
ungepolstertem, restauriertem Zustand.


Rheinland, um 1830.


Kirschbaum massiv und durchbrochen gearbeitet.


Lehnenhöhe: 90 cm
Sitzbreite: 45 cm
Sitztiefe: 39 cm.
Nr. 801 b - Folge von zwölf außergewöhnlichen Biedermeierstühlen in noch
ungepolstertem, restauriertem Zustand.


Rheinland, um 1830.


Kirschbaum massiv und durchbrochen gearbeitet.


Lehnenhöhe: 90 cm
Sitzbreite: 45 cm
Sitztiefe: 39 cm.

Abbildung eines restaurierten und gepolsterten Stuhles aus dem Satz von 12 Stühlen.

Sitzhöhe gepolstert: 50 cm.
000000000
Nr. 860 a - Grosses, frei stellbares Biedermeier- Tagesruhebett, sog. "Recamière".

Thüringen, um 1830.

Kirschbaum und Nußwurzelholz sowie Ahorn (Fadenintarsien) auf Nadelholz furniert.

Vorgepolsterter Zustand mit schwarzem Nesselstoff.


Höhe: 64 cm

Tiefe: 101 cm

Länge: 221 cm
Nr. 860 b - Grosses, frei stellbares Biedermeier- Tagesruhebett, sog. "Recamière".

Thüringen, um 1830.

Kirschbaum und Nußwurzelholz sowie Ahorn (Fadenintarsien) auf Nadelholz furniert.

Vorgepolsterter Zustand mit schwarzem Nesselstoff.


Höhe: 64 cm

Tiefe: 101 cm

Länge: 221 cm
Nr. 860 c - Grosses, frei stellbares Biedermeier- Tagesruhebett, sog. "Recamière".

Thüringen, um 1830.

Kirschbaum und Nußwurzelholz sowie Ahorn (Fadenintarsien) auf Nadelholz furniert.

Vorgepolsterter Zustand mit schwarzem Nesselstoff.


Höhe: 64 cm

Tiefe: 101 cm

Länge: 221 cm
000000
Nr. 860 d - Grosses, frei stellbares Biedermeier- Tagesruhebett, sog. "Recamière".

Thüringen, um 1830.

Kirschbaum und Nußwurzelholz sowie Ahorn (Fadenintarsien) auf Nadelholz furniert.

Vorgepolsterter Zustand mit schwarzem Nesselstoff.


Höhe: 64 cm

Tiefe: 101 cm

Länge: 221 cm
Nr. 860 e - Grosses, frei stellbares Biedermeier- Tagesruhebett, sog. "Recamière".

Thüringen, um 1830.

Kirschbaum und Nußwurzelholz sowie Ahorn (Fadenintarsien) auf Nadelholz furniert.

Vorgepolsterter Zustand mit schwarzem Nesselstoff.


Höhe: 64 cm

Tiefe: 101 cm

Länge: 221 cm

Ihr Experte für Kunst & Antiquitäten


Wir sind Mitglied in den wichtigsten Verbänden und zeichnen uns somit als Experten aus. Sie haben noch weitere Fragen? Dann kontaktieren Sie uns!